Wahlinfostand mit Bürgermeisterkandidat Yves Ballin, 05. März 2022 ab 09.00 Uhr

Die  Quedlinburger SPD lädt gemeinsam mit dem Bürgermeisterkandidaten Yves Ballin am kommenden Samstag erneut alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu Gesprächen am Wahlinfostand ein. Der gemeinsam von SPD, Linken und Grünen nominierte Yves Ballin steht gemeinsam mit weiteren SPD-Kommunalpolitikern und allen Standbesuchern Rede und Antwort. Auch der neue Wahlflyer ist dort erhältlich. Der Wahlinfostand findet am Samstag d. 05. März 2022 ab 09.00 Uhr auf dem Markt vor dem Rathaus  in Quedlinburg statt. Gerne können Anliegen auf Wunsch auch jederzeit telefonisch an den Bürgermeisterkandidaten Yves Ballin herangetragen werden. Yves Ballin ist unter der Rufnummer 03946 / 5280556 erreichbar.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Steppuhn
Vorsitzender SPD-Quedlinburg

One Response

  • Lieber Herr Ballin,

    vielen Dank für ihre Teilnahme bei der Vorstellung der Kandidaten für die OB-Wahl in QLB am 01. März. Ich habe mir die Veranstaltung auf Youtube angeschaut. Ich habe zwei Fragen zu Themen, die dort nicht besprochen wurden.

    1.) Als frisch zugezogener neu-Sachsen-Anhaltiner und junger Familienvater mache ich mir besonders über den zunehmenden Rechtsruck in der Gesellschaft Gedanken und Sorgen. Die Wahlergebnisse bei der letzten Landtagswahl in Sachsen-Anhalt, sowie das Wahlverhalten bei der BTW 2021 belegen dieses Phänomen besonders auch für Sachsen-Anhalt. Die Corona-“Spaziergänge” der letzten Wochen und Monate in z.B. Halberstadt, die vorwiegend von Rechtsradikalen angeführt werden und immer aggressiver werden (siehe z.B. der Fackelaufmarsch bei Herrn Szarata), unterstreichen diese Wahrnehmung.
    Was gedenken Sie als zukünftiger OB von Quedlinburg konkret zu tun, um zu gewährleisten, dass QLB eine offene und bunte Stadt ist, in der Menschen egal welchen Glaubens und Herrkunft friedlich miteinander leben können und sich der Rechtsruck nicht noch weiter ausbreitet (sondern vielmehr zurückgedrängt wird)?

    2.) Quedlinburg ist als touristisches Zentrum im Harz relativ schlecht an das Fernverkehr-Schienennetz der deutschen Bahn angebunden. Bei Fahrten in mein Heimatbundesland NRW fällt mir immer wieder auf, wie umständlich es ist, ab Hannover nach QLB zu kommen. Auch die Verbindung nach z.B. Berlin empfinde ich als nicht ideal. Haben Sie konkrete Pläne, um QLB und den Harz durch eine bessere Anbindung attraktiver für Touristen und Pendler zu machen?

    Ich freue mich über Ihre Antworten.

    Mit besten Grüßen,
    David Eckstein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.